Machbarkeitsstudie Pflegerhaus

11.04.2019

 

Neu- und Nachnutzung eines kulturhistorischen Kleinods in Gais

 

Ziel: Das Pflegerhaus in Gais wurde im Jahr 1752 als Sitz für den Verwalter und Pfleger von Schloss Neuhaus erbaut. Um 1900 erwarb der Bildhauer Alois Bacher das Haus, welches anschließend lange im Besitz der Familie blieb. Das gesamte Erdgeschoss sowie der tiefergelegte Kellerbereich sollen nun in den Besitz der Gemeinde Gais übergehen und künftig eine polyfunktionale Nutzung sowie eine Ausstellung der reichen Kunstschätze der Bildhauerfamilie Bacher ermöglichen.

 

Aktivitäten: Beginnend mit einer Bestandsaufnahme und vertiefenden Recherchearbeiten zum Objektgut und den vorliegenden Exponaten wird ein Nutzungskonzept erarbeitet. Ergebnis ist schließlich eine Machbarkeitsstudie mit kunsthistorischer und restauratorischer Expertise sowie zweckdienlichen Empfehlungen für die anstehenden Adaptierungsarbeiten. Darauf aufbauend sollen weitere Planungsschritte gesetzt werden. 

 

Projektträger: Gemeinde Gais
Förderprogramm: Leader 2014-2020
Untermaßnahme: UM 19.2 – 7.1 Förderung für die Ausarbeitung und Aktualisierung von Plänen für die Entwicklung der Gemeinden und Dörfer in ländlichen Gebieten und ihrer Basisdienstleistungen sowie von Plänen zum Schutz und zur Bewirtschaftung von Natura-2000-Gebieten und sonstigen Gebieten mit hohem Schutzwert in strukturschwachen und sehr strukturschwachen Gemeinden. 
Einreichung:  5. Ausschreibung 15.01.2019 - 15.03.2019
Projektsumme:  21.530,00 €
Fördersumme: 15.071,00 € 

 

Hier geht's zum Projektposter!

 

© Gemeinde Gais

 


zurück