Prähistorische Archäologie

16.12.2020

 

Die ersten prähistorischen Bewohner Osttirols, der ladinischen Täler und des ladinischen Teils der Belluneser Dolomiten

 

Ziel: Das Projekt will zum Bewusstsein, der Wertschätzung und der Wissensvermittlung über die erste prähistorische Bevölkerung in Osttirol, den ladinischen Tälern und dem ladinischen Teil des Alto Bellunese beitragen und dabei einen Blickpunkt einnehmen, welcher über die derzeitigen politischen Grenzen hinausgeht.

 

Aktivitäten: Geplant sind die Ermittlung und Erforschung archäologischer Hinterlassenschaften im Zusammenhang mit der ersten Begehung des Hochgebirges zwischen Alto Bellunese und Osttirol (Gemeinden Obertilliach und San Vito di Cadore) sowie die Vermittlung von Wissen über Siedlungsstrategien, die Nutzung von Ressourcen und die Mobilität prähistorischer Jäger- und Sammlergruppen (13.000-7.500 Jahre vor heute) in den Gebieten der drei Partner.

 

Projektpartner: Istitut Ladin Micurà de Rü, Gemeinde Sand Vito di Cadore und Gemeinde Obertilliach
Förderprogramm: Interreg CLLD Dolomiti Live 2014-2020
Projektsumme: 49.500,00 €
Fördersumme: 42.075,00 €
Laufzeit: 01.01.2021 – 15.10.2022

 

©  RMO


zurück